THE BEST DESIGNER LOOKALIKES

6. November 2016

Wir alle kennen sie - Designer Teile. Vor allem bei Instagram kann man Bildern von neu geshoppten oder altbewährten Designer Stücken einfach nicht aus dem Weg gehen. Klar, es ist schön zu wissen, dass man eine Tasche oder Schuhe einer berühmten Designerin oder eines berühmten Designers an sich trägt, doch nicht jeder kann sich die teuren Teile leisten. Auch ich zähle mich dazu und habe mich aus diesem Grund auf die Suche nach Lookalikes meiner liebsten Designer Stücke gemacht.






























Die Acne Velocite Jacke ist schon seit ein paar Jahren immer mal wieder in der Bloggerwelt aufgetaucht, doch mit ihrem stolzen Preis von 2300€ ist sie alles andere als günstig. Auch ich liebäugel schon eine Weile mit ihr, aber der Preis hat mich immer abgeschreckt und macht es auch immer noch. Es war gar nicht so leicht, schöne Lookalikes der Jacke zu finden, die gleichzeitig auch noch preiswert sind. Doch nachdem ich ein paar bekannte Onlineshops durchstöbert hab, bin ich doch fündig geworden. Das Lookalike von Neon Rose gefällt mir persönlich von allen am Besten, die ich bisher gefunden habe. 150€ sind zwar für mich nichtsdestotrotz auch viel Geld, aber es lohnt sich definitiv in eine Jacke zu investieren, die im Winter auch ausreichend warm hält. Aus diesem Grund habe ich sie mir vor einer Weile bestellt und ich bin begeistert. Die Jacke ist sehr kuschlig und fühlt sich qualitativ hochwertig an. Der Schnitt ist ideal für den Winter, da man darunter ohne Probleme einen dicken Pulli tragen kann. Für mich war das eines der wichtigsten Kriterien, da ich bisher immer Probleme hatte, eine Jacke oder einen Mantel zu finden, in denen man noch Platz für dicke Stricksachen hat. Zum Vergleich habe ich mir die Jacke von Zara ebenfalls bestellt, die Farbe hat mir getragen aber nicht so gut gefallen, da sie mich etwas kränklich hat aussehen lassen. Dennoch ist sie eine gute und günstige (!!) Alternative zur Acne Velocite.  































Und wieder ein Acne Studios Teil ... die Jensen Boots sind wahrscheinlich genauso bekannt wie die Pistol Boots. Da es spitze Schuhe sind, stand ich ihnen am Anfang etwas kritisch gegenüber. Doch nach vielen Fehlkäufen von verschiedenen Stiefeletten habe ich mich dafür entschieden, den Lookalikes von & other stories eine Chance zu geben und habe sie bestellt. Naja, was soll ich sagen ... ich bin schockverliebt. So würde ich diesen Zustand zumindest beschreiben. Am Liebsten möchte ich die Schuhe gar nicht mehr ausziehen, da sie einfach so wahnsinnig bequem sind. Falls ihr plant, euch die Boots ebenfalls zu bestellen, empfehle ich euch aber, eine Nummer größer zu nehmen, damit ihr an den Zehen genug Platz habt. Die Buffalo Chelseas sind den Jensen Boots wohl am Ähnlichsten, da sie wie das Original die Metall Applikationen an der Spitze haben. 































Oh Givenchy ... Die Boots gehören wohl zu den schönsten, die ich jemals gesehen hab. Ich liebe, dass sie so "edgy" sind. Diese Nietenverzierungen und diese Schnallen sind einfach so perfekt und machen den ganzen Schuh zu etwas besonderem. Die besten Lookalikes sind wohl die von Topshop. Ich hab schon seit ein paar Wochen einen Blick darauf geworfen, konnte sie mir aber leider noch nicht kaufen, da sie dauernd ausverkauft sind. Vielleicht ergibt sich die Gelegenheit ja nochmal.



BagInc Leather Bucket Bag | Sole Society Vegan Bucket Bag

Minimalism at its best. Kaum vorstellbar, dass ein Designer Label eine Tasche ohne irgendein besonderes Merkmal auf den Markt bringt - doch Mansur Gavriel hat es gewagt. Mit Erfolg. In der Bloggerwelt ist die Tasche nicht mehr wegzudenken. Vor allem die schwarze Version mit dem roten Innenleben ist besonders begehrt und häufig ausverkauft. Ich persönlich mag die dunkelgrüne Version sehr gerne und möchte in diese irgendwann auch investieren. Doch fürs erste muss mir eines der vielen Lookalikes reichen, das ich wahrscheinlich zu Weihnachten von meinen Eltern bekommen werde. Auf die Tasche freue ich mich schon sehr und bin auf die Qualität des Leders gespannt. Das Lookalike, das ich mir wünsche, ist von hieleven. Auf meiner Collage ist die allerdings nicht dabei, da ich die Bucket Bags von BagInc und Sole Society optisch dem Original näher kommen. Sobald die Tasche in meinem Besitz ist, werde ich sie euch definitiv in einem extra Post zeigen.






























... und hier kommt das letzte Acne Studios Produkt - der Canada Scarf. Das ist das einzige Designer Teil, in das auch ich kürzlich investiert habe. Vor ungefähr einer Woche habe ich direkt bei Acne Studios den Canada Scarf bestellt und morgen soll er endlich ankommen. Ich bin schon unglaublich gespannt, doch ich weiß, dass ich ihn lieben werde. Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich ihn mir tatsächlich kaufen soll und habe auf vielen Blogs Beiträge dazu gelesen. Letztendlich hat mich das Argument überzeugt, dass man in so einen hochwertigen Schal einmal investiert und dieser dann bestenfalls ein Leben lang ein treuer Begleiter sein wird. Besonders schwer getan habe ich mich auch bei der Wahl der Farbe. Zur Auswahl standen hellgrau, beige, khaki, schwarz und bordeaux. Schwarz habe ich ziemlich schnell verworfen, da meine Garderobe aus relativ vielen dunklen Teilen besteht und ich mit Accessoires gerne hellere oder farbige Akzente setze. Khaki und Bordeaux sind beides ebenfalls wunderschöne Töne und vor allem für den Herbst farblich passend. Doch auch dagegen habe ich mich entschieden, denn die Kombinationsmöglichkeiten sind mit den beiden Farben leider beschränkt. Übrig geblieben sind dann noch hellgrau und beige - beides ganz tolle, schlichte Farben, die in Form des Acne Canada Scarf auch häufig an Bloggern zu sehen sind. Ich habe einige Leute gefragt, und die Meinungen sind nicht so unterschiedlich ausgefallen, wie ich zuvor gedacht habe. Der beige Schal ist im Vergleich zur grauen Version nicht wirklich auf Begeisterung gestoßen. Das Argument einer guten Freundin hierbei war, dass beige mich wahrscheinlich blass aussehen lassen würde. Die Entscheidung fiel mir daraufhin leicht und ich habe (natürlich) den hellgrauen Canada Scarf gewählt. Mein Favorit der Lookalikes ist der Schal von & other stories, da er aus 100% Wolle ist. Von den anderen beiden Schals habe ich bisher ebenfalls viel gutes gehört. Vor allem für Leute, die Wolle nicht vertragen, sind die beiden Schals eine gute Alternative.






























So eine hübsche Tasche - die Rede ist natürlich von der Chloé Faye. Das markanteste Detail dieser Schönheit ist wohl der Ring mit der daran befestigten Kette. Der Hype um diese Tasche mit dem stolzen Preis scheint auch nicht nachzulassen. Ob kleine oder große Variante, nahezu jeder bekannte Influencer oder Blogger trägt entweder das Original oder ein Lookalike bei sich. Am Häufigsten sieht man sie wohl in grau/beige oder ganz simpel in schwarz, doch ich persönlich finde auch die anderen Colorways wie braun oder bordeauxrot sehr schön. Die Lookalikes sehen dem Original wirklich zum Verwechseln ähnlich und bei Gelegenheit wird eines davon definitiv in meine Sammlung wandern. In meiner Collage habe ich euch nur die kleine Version zusammengestellt, doch bei SassyClassy zum Beispiel gibt es auch Lookalikes der großen Version, die natürlich noch etwas mehr Platz bietet. 

Welche Designer Teile würdet ihr euch gerne kaufen? Und von welchen Stücken habt ihr bereits Lookalikes? Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen. 


Love, Aly

Kommentare:

  1. Schöner Post, sind echt nur tolle Sachen dabei, die ich mir auch kaufen würde!
    <3 michelle // covered in copper

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir gerade so eine Fake Jacke zugelegt und LIEBE SIE!!

    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

    AntwortenLöschen